Gewalt in der Pflege adé - Stärkung weiblicher Pflegekräfte / Termin: wird neu geplant

Mit dem richtigen Handwerkszeug sicher und gelassen agieren!

Ausschließlich für Frauen!

 

Beschreibung

Wenn von Gewalt in der Pflege die Rede ist, stehen meist die zu Pflegenden als Opfer im Fokus der Aufmerksamkeit. Dass jedoch auch Patienten/Senioren dem Pflegepersonal gegenüber aggressiv auftreten oder übergriffig werden ist weniger bekannt. Extra für Frauen in Pflegeberufen, die souverän mit den besonderen Herausforderungen ihres Berufsalltages umgehen und sich bei der Arbeit wohl und sicherer fühlen wollen, wurde dieses Seminar konzipiert.

 

  • Der Handlungsspielraum wird im Umgang mit solchen Situationen erweitern.
  • Die weibliche Pflegekraft wird sich bewusst, was in ihr steckt und wie sie zu Zufriedenheit,
  • Sicherheit und Souveränität für den Umgang mit herausfordernden Situationen gelangt.
  • Sie weiß ihr persönliches Handwerkszeug zu nutzen, um selbstbewusst aufzutreten, professionell zu agieren und sich abgrenzen zu können. Das darf sowohl in der Ambulanz als auch in der Pflege leicht sein und sogar Spaß machen!


Dadurch kann sie auch in schwierigen Situationen Beziehungen positiv gestalten, einfühlend
verstehen und lernen, sich durch entsprechende verbale und nonverbale Kommunikation selbst zu behaupten. Grundlage der Arbeit in diesem Seminar ist das systemische Denken und Handeln,
das den Menschen in seiner jeweiligen Konstellation und seinem Umfeld in den Fokus der
Aufmerksamkeit stellt. Wichtig sind dabei auch Toleranz und Respekt vor den verschiedenen
Generationen und Kulturen sowie der Austausch unter Gleichgesinnten.

 

Nutzen

  • Stärken bei sich selbst erkennen und nutzen
  • Förderung von Verständnis UND Selbstbehauptung durch verbale und nonverbale Kommunikation
  • Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten und Lösungsorientierung durch
    bewusste Haltung, Methoden und Techniken
  • Bewusstmachung, Aufdecken oder Reflexion von Tabus im geschützten Rahmen

 

Inhalte

  • Grundlagen des systemischen Denkens und Handelns
  • Wahrnehmung / Wahrgebung, Widerspiegelung und Fragen als Möglichkeiten zu besänftigen
  • Verbale und nonverbale Kommunikation in herausfordernden Situationen
  • Arbeit mit Ihrem inneren Team
  • Praxisfälle / STOPP-Gespräche

 

Methoden

  • Wissensvermittlung durch Impulsvorträge
  • Fallbesprechung
  • Szene-Stopp-Gespräche
  • Selbstreflexion in Einzel- und Kleingruppenarbeit
  • Austausch in der Gesamtgruppe und mit Einzelnen

 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Bereitschaft zur Selbstreflexion und Seminarvor-/-nachbereitung
  • Freude, Offenheit und Bereitschaft zur vertrauensvollen Arbeit in der Gruppe

 

Zeiten

an beiden Tagen: 9:30 - 17:30 Uhr

 

Teilnehmerinnenzahl

Kleine Gruppe - für 8-12 Teilnehmerinnen mit Vor- und Nachbereitung

 

Expertin

Sabine Merkel - systemisch denkende und handelnde Expertin für zwischenmenschliche Kommunikation.

 

Preis/Leistung

650 € zzgl. MwSt. für beide Tage / pro Teilnehmerin / inklusiv:

  • Vorbereitung
  • 4-wöchige Nachbereitung
  • Ausführlicher Dokumentation
  • Mittagessen
  • Kaffeepausen
  • Tagungsgetränke
  • an einem Wohlfühl-Lernort in der Südpfalz
  • Raum für Herz

 

Sie möchten ein Inhouse-Seminar buchen oder haben Fragen?

Claudia Oestreich, Akademieleitung, steht Ihnen als erste Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.

Bitte nehmen Sie direkt mir ihr Kontakt auf - entweder per Tel. 06349-928220 oder per Mail an post@cosa-akademie.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Ihre direkte Ansprechpartnerin: Claudia Oestreich , Tel. 06349-928220 oder post@cosa-akademie.de - Copyright by COSa Akademie, Klingenmünster (Pfalz)